HOME

°°°°°°°

OANA PAULA VAINER

°°°°°°°

Der Kuckuck wird seltener, der Trojaner nicht, 2012


YOU CAN'T SAVE YOURSELF BY SAVING THE WORLD, THAT'S A MISTAKE,
Karlskaserne, Ludwigsburg


Ältere Dias mit Porzellan-Arbeiten. Auf der Oberfläche der Dias wurden Worte eingeritzt, die in der Gesamtschau einen Satz ergeben.

 

# 1
Ein ähnlicher Satz wäre: "auch wenn ich paranoid bin, heißt es nicht dass mich niemand verfolgt." Zusammengesetzt klingt es so: DER KUCKUCK WIRD SELTENER AUCH WENN ICH PARANOID BIN, UND ES HEISST NICHT, DASS MICH KEIN TROJANER VERFOLGT. Ein sehr junger deutscher Hacker verwies in einem Interview darauf, dass er selber keine Antivirus-Software zum Schutz seines Computers brauche. Die Verwendung unterschiedlichster Kombinationen haariger Passwörter mache seinen Computer unknackbar.
Die Erfahrung mit langsamen Rechnern aufgrund einer Antivirus-Software habe ich selbst schon gemacht. Daraus habe ich die Erkenntnis gewonnen, lieber ein paar verrückte aus Zahlen und Worten kombinierte Passwörter zu entwickeln.
Der im Titel aufgeführte Satz setzt sich aus zwei Themen zusammen, die mich in dieser Zeit beschäftigt haben.
Dieses Passwort hat meinen Rechner tatsächlich geschützt. Oder zumindest wurden nicht unerwünscht Daten von meinem Rechner gesendet worden.
                                                     
# 2
Der Ruf des Kuckucks begrüßte einst den Einzug des Frühjahrs. Cuculus canorus ist das Symbol für die Rückkehr des warmen Wetters nach dem Winter.
Doch dessen Ruf hört man immer weniger in den Mitteleuropäischen Wäldern. Die schrumpfende Zahl dieser Brutparasiten geht auf den Klimawandel zurück.
Seine bewährte Eiablage-Strategie wendet der Cuculus canorus bei mehrere Vögelarten an. Sein Ei platziert der Kuckuck in fremden Gelege und wenn der Kuckucknestling geschlüpft ist, schubst dieser die anderen Bewohnern (Ei oder andere Nestlinge) über den Rand des Nestes, um am Ende das einzige zu versorgende Küken zu bleiben.
Rotkehlchen oder Rohrsänger betrachtet der wählerische Kuckuck als bessere Wirte gegenüber anderen. Hier fängt aber auch der Ärger an. Viele dieser Arten sind ebenfalls Zugvögel, nicht alle verschlägt es wie den Kuckuck gleich bis nach Afrika.
Wenn er wieder in den heimischen Gefilden ankommt, befinden sich die meisten Wirtsvögel schon im Brutgeschäft. Diese orientieren sich im Unterschied zum Kuckuck nach den  unveränderlichen Tageslichtlängen oder der Mauser. Es bleibt dem Kuckuck dann nichts übrig als die Eier zu den "afrikanischen" Kollegen zu legen.

 

"Wenn man im Frühjahre den Kuckuck hört und Geld in der Tasche hat, so hat man das ganze Jahr Geld. Hat man aber Hunger, so hat man ihn auch das ganze Jahr. [Vgl. ibid. Nr. 374—376]"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Christian Schneller, Märchen und Sagen aus Wälschtirol, Innsbruck 1867, S. 244
Für SAGEN.at korrekturgelesen von Helene Wallner, 2007.
© www.SAGEN.at

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
© OANA P. VAINER 2016